Schach

KZG hat Prädikat "Deutsche Schachschule"

deutscheschachschule"Kaspar-Zeuß-Gymnasium und Schach - das hat immer eine enge Verbindung gehabt und einen guten Klang in der Oberfränkischen und Bayerischen Schulschachszene", sagte Schulleiterin OStD Renate Leive gestern Nachmittag bei der Verleihung des Qualitätssiegels Deutsche Schachschule an das Kaspar-Zeuß-Gymnasium, als erst sechste Schule in Deutschland,  durch die Schulschachreferentin der Deutschen Schachjugend Kirsten Siebarth...

 

 

Die gesamte Schach - AG (Bild von Peter Fiedler)
 
 
„Oberfränkische Schulschachmeisterschaften sind ohne das Kaspar-Zeuß-Gymnasium seit vielen Jahren eigentlich gar nicht denkbar“, so die Schulleiterin. Zahlreiche Oberfränkische Meistertitel habe man errungen und auch bei den „Bayerischen“ vorne mitgemischt. „Darauf kommt es uns aber nicht an“, betonte Renate Leive, „für uns kommt es darauf an, die Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern“. Das Schachspiel sei eine Möglichkeit das zu tun. „Konzentration fördern, strategisch denken, vorausschauend handeln, Selbstdisziplin üben, Beobachtung schulen und im Team agieren“, listete Renate Leive eine Auswahl von vielen Aspekten auf, die zeigen können, wie wichtig Sachspielen für Schüler sein können. Es sei eine wunderbare Freizeitbeschäftigung, so Renate Leive, „und wir als Lehrer freuen uns über alle Freizeitbeschäftigungen die unsere Kinder aus dem Chatroom und von den Computerbildschirmen ein Zeitlang wegbringen“. Deshalb sei die Schachgruppe der Schule besonders wertvoll, und man hoffe, dass die Gruppe noch mehr Zuspruch erhalten werde und noch mehr „Zeußianer“ vom Schachspiel begeistert werden. Renate Leive verlas auch das Grußwort des erkrankten Jugendleiters des Schachkreises Coburg/Neustadt/Lichtenfels/Kronach Hans Gerhard Neuberg. Darin verwies Hans Gerhard Neuberg auf die 50-jährige Geschichte des Schachspielens im Kaspar-Zeuß-Gymnasium. In den 60er Jahren habe Prof. Hans Müller Schachkurse abgehalten und Schulmeisterschaften organisiert. Die Schulschachaktivität am Gymnasium sei auch heute vorbildlich. Umso mehr freue es ihn, dass die Früchte einer 50 Jahre langen Arbeit auch auf oberster Deutscher Schachebene gewürdigt wurde. Er gratulierte dem Gymnasium – allen voran OStR Manfred Backer für seinen großen Einsatz in der Schach AG. Die Schulschachreferentin der Deutschen Schachjugend, Kirsten Siebarth überreichte im Anschluss das Qualitätssiegel an Renate Leive und Manfred Backer. „Für so eine Auszeichnung muss man die Sache schon sehr gut machen, in diesem Fall die Arbeitsgemeinschaft Schach am Kaspar-Zeuß-Gymnasium. In Deutschland werden bisher erst 5 Schulen mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet“, so Kirsten Siebarth, „Sie sind in guter Gesellschaft, in Bayern ist ihre die dritte Schule, die das Siegel erhält“. Man müsse eine Menge leisten, um das Siegel zu erhalten. „Hier im Kaspar Zeuß Gymnasium finden viele tolle Dinge statt“, so Kirsten Siebarth, sie nannte u.a. den eigenen Schachraum, eine Schachbibliothek, das Großschachfeld und die Ausrichtung von Meisterschaften an denen die über 20 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die AG Leitung habe Manfred Backer, der dabei von Tobias Pfadenhauer, einem Schüler der 11. Klasse unterstützt werde. Sie seien die entscheidenden Personen, die hinter der AG stehen und diese mit Leben füllen. Die Feierstunde wurde von der Bläsergruppe mit Michael Schreiber, Alexander Ritz, Laura Scherner unter der Leitung von Mario Götz musikalisch umrahmt.

Kirsten Schubarth, Schulschachreferentin der Deutschen Schachjugend überreicht das Gütesiegel an Renate Leive und Manfred Backer

Bericht von Peter Fiedler, Neue Presse 

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de