Über den Tod hinaus mit seinem Gymnasium verbunden

Das Wohl der Schülerinnen und Schüler des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums waren OStD Hans Hübner in seinen zahlreichen Dienstjahren als Pädagoge und Schulleiter das wichtigste Ziel, für das er all seine Kraft einsetzte. Noch lange nach seiner Pensionierung hielten dankbare Zeußianer den Kontakt mit ‚ihrem‘ Chef aufrecht. Weitsichtig und mutig regelte Hans Hübner ...

... auch die letzten Dinge rechtzeitig nach seinen Wünschen. Er verzichtete auf Lobreden und Kränze und bat alle Trauernden um eine Spende zugunsten des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums.

Diesem Wunsch kamen zahlreiche Verwandte, Freunde und Bekannte nach, so dass eine stolze Summe von über 1000 € zusammenkam. Hans Hübners Witwe Liane überreichte Schulleiterin Renate Leive den Scheck mit der Bitte, das Geld Schülerinnen und Schülern zur Verfügung zu stellen, die sonst aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme an Fahrten oder Austauschprogrammen verzichten müssten. Diesem Wunsch wird die Schule gern nachkommen, denn Bildungschancen sollen nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein. Bis die großzügige Spende aufgebraucht ist, können sich Schüler und Eltern nicht nur an die einschlägigen Stiftungen und den Elternbeirat wenden, sondern auch über die Schule selbst einen Zuschuss beantragen. Absolute Diskretion ist natürlich Ehrensache.

Nun ist vielleicht auch die Teilnahme an einem der Schüleraustauschprogramme des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums – derzeit Frankreich, Großbritannien, Ungarn und die USA - für engagierte Schülerinnen und Schüler aus weniger betuchten Elternhäusern möglich. Für Schüleraustausch sind Fördergelder oft schwieriger zu erhalten, weil ohnehin nicht alle Schüler einer Klasse oder Jahrgangsstufe beteiligt sind. Der Zuschuss der Schule kann den Ausschlag geben, dass ein unvergessliches Erlebnis Wirklichkeit wird. OStD Hans Hübner hätte seine Freude daran.
 
 
 
 

Drucken

Ankündigungen

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de