Startschuss für ein erfolgreiches Unternehmen

AuchIMG 2278 in diesem Jahr machen sich einige Schüler auf, um ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Hintergrund dafür ist das P-Seminar „Gründung eines Schülerunternehmens“, dessen Kursbetreuer Herr Rüger ist...

Ziel dieses Seminars ist es, ein Unternehmen zu gründen und dies über genau ein Jahr hinweg möglichst „am Laufen zu halten“. Dabei geht es weniger um den Aspekt der Rentabilität, sondern eher darum, die Struktur eines Unternehmens kennenzulernen. So stehen vor uns gerade in der Anfangsphase viele Herausforderungen und Probleme, wie die Wahl der verschiedenen Abteilungen, die Festsetzung des Stundenlohns und natürlich ganz wichtig die Frage, was wollen wir überhaupt produzieren.

Nachdem nun die Grundlagen stimmten und wir uns langsam einarbeiteten, wurden wir von Herr Rüger darüber informiert, dass eine Veranstaltung von „JUNIOR – Wirtschaft erleben“ in Regensburg stattfindet. Dort sollten Workshops stattfinden, in welchen bestimmte Positionen im Unternehmen geschult werden sollten. Eingeladen war der Vorstand (Lukas Jakob), der Abteilungsleiter der Marketingabteilung (Elena Müller), der Abteilungsleiter der Finanzen (Muhammed Kilic), der Pressesprecher (Sebastian Gratzke) und unser Kursleiter Herr Rüger. Also trafen wir uns am Donnerstag, den 9. März 2017 am Kronacher Bahnhof und fuhren mit dem Zug zunächst nach Nürnberg, wo wir uns eine kleine Brotzeit gönnten und schließlich in den nächsten Zug Richtung Regensburg stiegen. Dort angekommen besuchten wir zunächst einige JUNIOR-Stände von anderen Schulen, die in ihrer Seminarphase schon weiter fortgeschritten waren. Wir waren sehr fasziniert von den kreativen und innovativen Ideen der anderen und holten uns dort von „Gleichgesinnten“ einige nützliche Informationen für unsere Unternehmensstrategien. Leider hatten wir nicht viel Zeit, denn es standen die Workshops in der IHK Regensburg an. Wir wurden aufgeteilt und jeder traf sich mit seiner „Sparte“ von Vorständen, Abteilungsleitern und Pressesprechern. Es erfolgten zunächst eine kurze Vorstellungsrunde, ein Vortag vom jeweiligen Experten und es konnten bereits viele Informationen zwischen den „Unternehmern“ ausgetauscht und Fragen gestellt werden. Die Workshops wurden sehr unterschiedlich bewertet. „Mein Referent war sehr lustig, er zeigte uns,. dass Marketing sehr viel mit der Psychologie des Menschen zu tun hat und unser Ziel wird sein, diese psychologischen Züge zu verstehen und sie zugunsten unseres Unternehmens umzusetzen. Außerdem wurde mir vermittelt, immer positiv zu denken und zwischendurch zu lachen, um meine Mitarbeiter zu motivieren“, so Elena. Unser Vorstand Lukas war da anderer Meinung: „Es war schon interessant, leider hat mein Referent nur aus dem JUNIOR-Handbuch abgelesen, das hätte ich auch selbst machen können. Erstaunlich war auch die Erkenntnis zu sehen, wie manche Schüler zu diesem Workshop mit Anzug und Aktentasche erschienen sind, aber noch keine konkrete Vorstellung davon hatten, was sie überhaupt machen wollen. Da musste ich schmunzeln, denn daran sieht man wieder, dass wir Oberfranken sehr bescheiden sind, denn ich konnte bereits ein durchstrukturiertes Unternehmen vorweisen und darauf können wir stolz sein.“ Nach den Workshops drängte aber auch schon wieder die Zeit, denn unser Zug wartete schon. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die „Exkursion“ für alle Beteiligten trotz kleiner Schwächen sehr informativ und aufschlussreich war und wir zuversichtlich in unser Unternehmensjahr blicken können.

IMG_2281.JPG

 

Hintergrund zu „JUNIOR – Wirtschaft erleben“

Im Projekt JUNIOR gründen Schüler auf ein Jahr befristet eine Schülerfirma. Initial- und Exklusivsponsor in Bayern ist die staatliche Spezialbank zur Wirtschaftsförderung LfA Förderbank Bayern. Durchgeführt wird das Projekt von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Der Bundesweite Träger ist die IW JUNIOR Köln GmbH. (aus: Workshop für Pressesprecher, Tobias Franzke)

Sebastian Gratzke, Q11

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de