"Einmaliges" Skilager der 8. Jgst. in Saalbach-Hinterglemm

bild2.jpgBeim 37. Skilager des Kaspar-Zeuß-Gymnasium (KZG) in Saalbach-Hinterglemm /Österreich wurden zwei verdiente Lehrkräfte in den „Skilager-Ruhestand“ verabschiedet: StDin Lisa Schmidt und OStR Franz Löffler waren zum letzten Mal dabei und wurden beim Abschlussabend gebührend gefeiert. Daneben sorgte auch ein Tagebuch in Form eines „Skilager-Blogs“ auf der Schulhomepage bei den Eltern für große Begeisterung.

Zum siebenunddreißigsten Mal beherbergte das Jugendgästehaus Hochkogel die Schülerinnen und Schüler des KZG in Hinterglemm in Österreich. Zwei Lehrerteams unter der jeweiligen Leitung von StR Klatte als Nachfolger von StD Rauh und StD Spies gelang es, die gesamte 8. Jahrgangsstufe zum Skifahren zu bringen und das, obwohl über 40 Prozent Anfänger darunter waren.


Rechtzeitig vor Beginn des Skilagers hatte es im Alpenskicircus Saalbach- Hinterglemm sehr viel geschneit, so dass man optimalste Pisten-Bedingungen vorfand. Auch das Wetter spielte auf besondere Art mit, denn man erlebte ausschließlich Sonnenschein.

2.jpg


Bereits am Tag der Ankunft wurden die Ski angeschnallt und die ersten Schwünge am Hang gemacht. Am ersten Abend ging es dann um Pistenregeln sowie erste gemeinsame Spiele. Meistens dauerte das Abendprogramm bis 22 Uhr, so dass dann kurze Zeit die Bettruhe für ausreichend Schlaf sorgte.
Ein typischer Skitag begann mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, das Kraft und Energie für den bevorstehenden langen Skitag gab. Dann wurde in verschiedenen Leistungsgruppen das „Gleiten im Schnee“ erlernt bzw. verbessert. Besonders verblüffend war die Erfahrung, dass Anfänger schon nach kurzer Zeit bereits fähig waren, die ersten leichten Abfahrten auf „blauen“ Pisten vom zweithöchsten Berg, dem „Zwölferkogel“, mit leichten Schwüngen zu meistern. Sodann war es für alle bald möglich, sich in dem größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs mit über 270 Pistenkilometern und modernsten Liftanlagen auszutoben und v.a. die herrliche schneebedeckte Landschaft der Salzburger Berge und die gut präparierten Pisten zu genießen. Mittags konnte man in einer der zahlreichen Hütten immer wieder neue Kraft für den Nachmittag schöpfen, dabei das eigene Lunchpaket oder auch die angebotenen typischen Skifahrergerichte wie Spaghetti Bolognese, Würstchen oder Schnitzel mit Pommes oder „G‘röstl“ verköstigen.


An jedem Abend bot das Lehrerteam ein abwechslungsreiches Abendprogramm. So informierte Tourismusverbandsmitglied Hans Eder sehr eindrücklich über das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm und die dortigen Lawinengefahren. Gerade für Tourengeher und Skifahren außerhalb markierter Pisten sind besondere Sicherungsmaßnahmen erforderlich. An den anderen Abenden wurde vom Lehrerteam z.B. in die Skipflege eingeführt, die Carving-Technik erläutert, viele lustige Gruppen-Spiele gemacht oder Lieder gesungen.


Der absolute Höhepunkt eines jeden Skilagers sollte aber immer der letzte Abend sein, der immer gemeinsam von Lehrkräften und Schülern gestaltet wird. In diesem Jahr war auch dieser etwas Besonderes, da noch nie so viele Beiträge der Schülerinnen und Schüler dargebracht wurden. Außerdem wurden mit StDin Lisa Schmidt und OStR Franz Löffler zwei verdiente Lehrkräfte mit Geschenken und viel Beifall in den „Skilager-Ruhestand“ verabschiedet, bevor beide in diesem Schuljahr offiziell auch in den richtigen Ruhestand gehen. Das Ende des Abends bestritten die Lehrkräfte mit einem selbst erstellten Song über Schülerinnen und Schüler, der mit wahren Beifallstürmen gefeiert wurde.


Die Eltern der 8. Jahrgangsstufe freuten sich in der Skilagerzeit besonders über den aktuellen Skilager-Blog, der als Informationsservice für die „Daheimgebliebenen“ gedacht war. V.a. das erste Skilager war hier sehr aktiv und vermittelte viele Eindrücke. Auch ein Feedback der Schüler ist darauf zu finden. Wenn eine Schülerin sagt: „Das Skilager war das mit Abstand schönste Erlebnis mit der (Parallel-)Klasse, das ich je hatte.“, dann ist dem nichts mehr hinzuzufügen. Es gibt wohl keine Fahrt, die solche Eindrücke im Laufe eines Schullebens hinterlässt wie das Skilager.
Eine Auswahl an Bildern ist auf der Homepage des KZG unter www.kzg.de zu finden.

Unbenanntes_Bild.jpg

OStR Löffler und StDin Lisa Schmidt bei der Verabschiedung – sie wurden bedacht mit einem Gutschein und einer „Hinterglemm“ - Kappe

 

 

3.jpg

Das Lehrerteam bietet am Ende des Abschlussabend einen selbst gedichteten Song, gemünzt auf verschiedene Ereignisse mit Schülern, dar.
Stehend v.l.: StR Thomas Klatte, StRef Michael Scheithauer, StRef Volker Fresz, StRef Fabio Goßler, OStR Franz Löffler
Sitzend v.l.: Pfr. Andreas Engel, StD Volker Rauh, StDin Lisa Schmidt

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de