Forschertalent unter Beweis gestellt - Superpreisverleihung in München mit drei KZG- Schülern

Akumpr072_superpreis16.jpgus einer angestrebten Zusatznote im Fach Chemie wurde für drei Kronacher Gymnasiasten die Ehrung mit einem Superpreis in München.MINT-freundliche_Schule_Logo_02_klein.jpg

Anfangs wollten die drei Zehntklässler Elisa Murrmann, Niklas Roth und Georg Kaiser vom Kaspar-Zeuß-Gymnasium sich nur eine gute Note im Fach Chemie verdienen. Deshalb willigten sie ein, bei einem Wettbe-werb mitzumachen, den ihnen ihr Chemielehrer Hannes Luthardt vorstellte. Als MINT-Koordinator betreut er dabei zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10. In drei Runden geht es bei dem Wettbewerb „Experimente antworten“ darum, verschiedene Experimente durchzuführen. Die drei Durchgänge decken dabei die Bereiche Chemie, Biologie und Physik ab. Die damaligen Neuntklässler führten Versuche durch, beobachteten Reaktionen und Folgen und verfassten jeweils eine wissenschaftliche Auswertung dazu, die sowohl schulintern als auch in München bewertet wurden. Hannes Luthardt zeigt sich von den Arbeiten zum theoretischen Hintergrund beeindruckt: „Gerade in der dritten Runde hatte das schon den Charakter einer Seminararbeit, die normalerweise die Oberstufenschüler abgeben. Da geht es auch um das Zitieren und Re-cherchieren, da ist alles dabei!“
Bei den drei Runden, in denen man jeweils bei der Münchner Beurteilung hervorragend abschneiden muss, um für den Superpreis in Frage zu kommen, ging es bei Elisa, Niklas und Georg um folgende Themen: Bei der ers-ten Versuchsreihe, die sie als Neuntklässler durchführten, stand das Thema Molekularküche im Vordergrund. Dabei haben die Schüler unter anderem mit Natriumalginat, Calciumlactat, mehreren Mineralwassersorten unterschiedlichen Calciumgehalts und Trinkwasser aus der Ködeltalsperre experimentiert. In der Auswertung ging es um die physikalisch-chemischen Prozesse der Lebensmittelzubereitung.
Im zweiten Durchgang standen biologische Fragestellungen im Vordergrund. Hier wurden unterschiedliche Bedingungen, die die Keimung und das Wachstum von Gartenkresse oder die Sauerstoffproduktion von Was-serpestpflanzen fördern oder hemmen, untersucht. Außerdem stellten die drei Forscher auch Blattfarbstoffe her.
Und in der letzten Runde experimentierten die drei mit Volumenströmen und Fließgeschwindigkeiten von Wasser in unterschiedlich langen und dicken Strohhalmen. In der wissenschaftlichen Dokumentation zu dieser Versuchsreihe geht es ebenfalls um kinetische und potentielle Energie sowie Flugbahnberechnung. Außerdem sind Tipps für das Gießen im Garten in der Arbeit enthalten.
Zwar sind in jeder einzelnen Runde Schüler des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums mit Urkunden und kleinen Preisen ausgezeichnet worden, aber nur Elisa, Niklas und Georg konnten in allen drei Runden sehr gute Leistungen erzielen. Beides – die sehr gute Bewertung und die Teilnahme an allen drei Durchgängen – bildete die Voraus-setzung für die Auszeichnung mit dem Superpreis im Oktober 2017.
Zur Preisverleihung sind 56 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern in den Ehrensaal des Deutschen Muse-ums nach München eingeladen worden und auch Elisa, Georg und Niklas erhielten die Auszeichnung. „Hier war es auch sehr spannend, dass eine 10. Klasse des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen chemische und physikali-sche Show-Experimente vorgeführt hat“, stellt Niklas zu dem Festakt fest. Neben den Urkunden erhielt die Gruppe als Belohnung für ihre Genauigkeit und Ausdauer ein großes Paket mit vielfältigen Gerätschaften, die sie zu weiteren Experimenten motivieren können. Von einem Rundkolben über Klemme und Stativ bis zu einem Peleusball und Korkring ist alles dabei. So steht weiteren Versuchen mit professioneller Ausrüstung nichts mehr im Wege. Darüber hinaus hoffen Elisa, Niklas und Georg außerdem noch in Regensburg am Superpreisträger-Camp teilnehmen zu dürfen, zu dem 16 Preisträger eingeladen werden. Unabhängig davonziehen die drei schon jetzt ein sehr positives Fazit und sind sich einig, dass die Teilnahme spannend war und Spaß gemacht hat.

 

kumpr072_superpreis16.jpg

von links: Niklas Roth, Elisa Murrmann, Georg Kaiser, Dr. Herbert Püls (Ministerialdirektor des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst)

 

panorama.jpg

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de