Für Eltern

Beratung und Information

help 1013699 960 720Beratung ist eine sehr wichtige Aufgabe an der Schule. Die Lehrkräfte haben eine feste Sprechstunde, über die die Eltern in Form einer Anlage zu einem Elternbrief jeweils einmal pro Halbjahr aktuell informiert werden.
Außerdem werden die Sprechstunden hier auf der Homepage veröffentlicht. Obwohl versucht wird, Lehrkräfte in ihrer Sprechstunde nicht als Vertretung einzusetzen, kann es nicht nur im Krankheitsfall dazu kommen, dass die Lehrkraft in ihrer Sprechstunde ausnahmsweise nicht zur Verfügung steht. Eine vorherige Terminvereinbarung verhindert unnötige Wege.

Sollten Eltern dauerhaft verhindert sein, zur Sprechstunde einer Lehrkraft in die Schule zu kommen, ist selbstverständlich telefonische Kontaktaufnahme und ggf. die Vereinbarung eines alternativen Termins möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Datenschutzgründen die persönlichen Kontaktdaten der Lehrkräfte nicht herausgeben. Das Sekretariat nimmt die Anfragen der Eltern auf und die Lehrkräfte rufen diese zurück.

Sollten Sie während des Schuljahres einen Überblick über das gesamte Notenbild Ihres Kindes benötigen, ist die Klassenleitung bzw. im Verhinderungsfall deren Stellvertretung der richtige Ansprechpartner, da aus Datenschutzgründen nur Klassenleiter Zugriff auf sämtliche Noten des Jahres im elektronischen Notenverwaltungssystem haben. Auch für allgemeine pädagogische Informationen sind die Klassenleiter die richtigen Ansprechpartner.

Zweimal im Jahr finden allgemeine Elternsprechtage statt – der erste in der Regel am Donnerstag nach dem Buß- und Bettag, der zweite Anfang Mai. Die erste Stunde der Elternsprechtage ist jeweils für die Eltern der Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 5 reserviert, weil hier erfahrungsgemäß der Gesprächsbedarf am größten ist. Für die Elternsprechtage werden im 5-Minuten-Takt Termine vergeben. Terminlisten hängen in der Woche vor dem Elternsprechtag zum Eintragen aus.

Eintragungen über den vorgegebenen Zeitrahmen hinaus können nur in Rücksprache mit der betroffenen Lehrkraft erfolgen. Die allgemeinen Elternsprechtage dienen einer kurzen und überblicksartigen Information. Für längere Gespräche in komplexeren Fällen sollte unbedingt ein individueller Gesprächstermin zu einem anderen Zeitpunkt vereinbart werden.
In solchen Fällen kann und sollte auch das Beratungsteam der Schule einbezogen werden.

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de