Von der Schulbank auf die Trainerbank – DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung am Kaspar-Zeuß-Gymnasium gestartet

DfbJuniorCoach2.jpgAm Kaspar-Zeuß-Gymnasium (KZG) in Kronach werden zurzeit 21 Schülerinnen und Schüler zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Das KZG ist somit eine von bundesweit fast 200 Schulen pro Schuljahr, an denen Jugendliche zu jungen Trainern ausgebildet werden.

Zum ersten Mal werden am KZG insgesamt 21 fußballbegeisterte Schüler und Schülerinnen ab 15 Jahren in einer 40-stündigen Schulung zu DFB- Junior- Coaches ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Alle sind von Anfang an mit voller Begeisterung und großen Interesse dabei. „Der Kinder- und Jugendbereich braucht viele qualifizierte und motivierte Trainer. Hier werden wichtige Grundlagen gelegt. Die DFB-Junior-Coaches werden den Jugendfußball in Deutschland nachhaltig aufwerten“, sagt DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch.

Im Laufe der Ausbildung werden ihnen von den lizensierten Trainern Andreas Engel und Steffen Mahr zum einen viele Grundlagen zu Trainingsgestaltung und speziellem Hintergrundwissen über Kinder- und Jugendtraining vermittelt, aber es spielen auch Konfliktmanagement und rechtliche Fragen eine Rolle. Diese Ausbildung wird darüber hinaus auch für die nächste Lizenzstufe, die C- Lizenz angerechnet.

Alle Junior- Coaches sind bereits als Spieler in einem Verein im Landkreis Kronach oder darüber hinaus aktiv. Mit der Ausbildung können sie dann auch als Trainer im Kinder- und Jugendbereich eingesetzt werden und damit in einem Bereich, in dem es immer Nachwuchsprobleme gibt. „Wir erhoffen uns, dass wir dadurch unsere Fußballvereine im Landkreis Kronach unterstützen können, aber dass wir auch insgesamt die Nachfrage nach Fußball fördern.“, so Engel.

In Deutschland gibt es die DFB- Junior- Coach- Ausbildung bereits seit 2013. Zu den bereits 13.000 zertifizierten DFB-Junior-Coaches sollen im laufenden Schuljahr weitere 4.000 Schülerinnen und Schüler die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach durchlaufen. Der vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte DFB-JUNIOR-COACH wird vom DFB-Präsidenten Reinhard Grindel als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet. Das Programm geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Programms sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes.

Unterstützt wird die Ausbildung von der Commerzbank, die als Premium-Partner des DFB auch Partner des DFB-JUNIOR-COACH-Programms ist. Neben der sportspezifischen Ausbildung wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt.
Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank AG:
„An jedem Schulstandort bundesweit bereiten Commerzbank-Paten die Nachwuchstrainer auf die Herausforderungen des Berufslebens vor. Durch unsere Angebote sollen sie sich persönlich weiterentwickeln können. So bieten wir ihnen unter anderem die Möglichkeit von Schülerpraktika in unseren Filialen oder die Teilnahme an einem professionellen Bewerbertraining an. Als Commerzbank können wir darüber hinaus mit viel Experten-Know-how den Junior-Coaches finanzwirtschaftliche Zusammenhänge praxisnah erklären. Unser Dank gilt den Jugendlichen, die mit Ihrem Engagement beim DFB-JUNIOR-COACH bereits früh gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - dies wollen wir mit unserem Beitrag honorieren.“

Fußball am KZG:
Das KZG hat seit 2017 den Wahlfachbereich Fußball deutlich ausgeweitet. Es gibt neben dem in den normalen Stundenplan integrierten Fußballtraining auch spezielle Leistungstrainingsgruppen für Jungen und Mädchen. Beim Fußball- Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ geht das KZG mit 4 Jungen- und 3 Mädchen-Schulmannschaften an den Start. Ein Schwerpunkt ist in diesem Schuljahr die Ausbildung von DFB- Junior- Coaches.

Über den DFB:
Veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen bedeuten eine Herausforderung für den gesamten Fußball in Deutschland. Der DFB als Dachverband sowie die 21 Landesverbände entwickeln zur Bewältigung der Reformaufgaben gezielte Maßnahmen wie z.B. den DFB-JUNIOR-COACH. Der DFB gehört zu den weltweit erfolgreichsten Sportverbänden. Die A-Nationalmannschaft der Männer wurde 2014 zum vierten Mal Weltmeister. Dreimal konnte die Europameisterschaft gewonnen werden. Die Frauen haben bis heute zwei WM-Titel und acht Europameisterschaften gewonnen. Erstmals in seiner Geschichte zählt der Deutsche Fußball-Bund mehr als 7 Millionen Mitglieder. Exakt 7.043.964 Mitglieder und somit 74.493 mehr als im Vorjahr sind aktuell in den 21 Landesverbänden des DFB gemeldet.

DfbJuniorCoach2.jpg

Die KZG- Junior- Coaches mit ihren „Ausbildern“ Andreas Engel (ganz links) und Steffen Mahr (rechts)

 

Während der Ausbildung:

IMG_20181105_112854.jpg

IMG_20181105_115511.jpg

IMG_20181105_100814.jpg

 

 

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de