Fahrt zum Staatstheater Meiningen

20181026_225359.jpgAm Abend des 26. Oktober 2018 besuchten die Einführungsklasse 10 d sowie einige Schüler der Oberstufe gemeinsam mit ihren Lehrkräften Herrn Breitenbach und Herrn Erbacher die Premiere von Schillers „Die Räuber“ im Staatstheater Meiningen. Wir fuhren um 17.15 Uhr ab und erreichten das Theater um 18.40 Uhr. Bevor das Theaterstück um 19.30 Uhr begann, war also noch ein wenig Zeit zur freien Verfügung...


Für einige war dieser Theaterbesuch der erste überhaupt und auch bei mit war dies der Fall. Der erste Eindruck des großen Hauses war bereits riesig. Doch überwältigend war neben dem außen- auch der Innenbereich des gesamten Bauwerks.
Besonders gespannt war ich natürlich auf das Theaterstück selbst, welches den Konflikt zweier gräflicher Brüder schildert. Der spätere Räuber Karl Moor, welcher sowohl von seinem Vater als auch von seiner Verlobten Amalia geliebt und geschätzt wird, bildet den Gegensatz zu sei-nem kalten, sich vernachlässigt fühlenden Bruder Franz, der auf Karl eifersüchtig ist und das Erbe seines Vaters an sich reißen will.
„Die Räuber“ wurde auf einzigartige und moderne Weise präsentiert. Nicht nur Schillers Text und Regieanweisungen wurden berücksichtigt, denn es wirkten auch Jugendliche als Räuber-bande mit und ebenso flossen heutige gesellschaftliche Elemente und Forderungen mit ein. Die Schauspieler spielten ihre Rollen äußerst glaubhaft und zogen mich regelrecht in ihren Bann, so dass das Stück durchgehend spannend blieb und nie an Nervenkitzel verlor. Schlussendlich starb der Großteil der Figuren und nach etwas mehr als drei Stunden und einer kurzen Pause war die Veranstaltung vorbei.
Voller neuer Eindrücke kehrten wir schließlich wieder nach Kronach zurück. Es war wirklich ein tolles Erlebnis!

Fabienne Sesselmann, 10 d

20181026_183320.jpg

20181026_225359.jpg

 

Drucken

Wir helfen Ihnen gerne weiter.Logo-KZG-300.jpg

 

Kaspar-Zeuß-Gymnasium | Langer Steig 1  | 96317 Kronach
Telefon: 09261 / 50456 - 0 | Fax: 09261 / 50456 - 56 | Mail: sekretariat@kzg.de